Mittwoch, 11. September 2013

Diplom, Baby- und täglich grüßt die Baustelle.

Mein guter Vorsatz nach meinen schriftlichen Prüfungen: mehr bloggen.
Realität: Ich habe trotz wegegfallenem Lerndruck nicht mehr Zeit.
Mittlerweile habe ich mein Diplom in der Tasche. Nach einer wirklich guten mündlichen Prüfung darf ich mich jetzt Diplom-Finanzwirtin schimpfen. Wuhu.
In meinem Arbeitsalltag hat das sogut wie nichts geändert bisher. Außer dass ich jetzt kleinere Briefe tatsächlich selbst unterschreiben darf (an dieser Stelle bitte Applaus).
Jetzt heißt es warten bis der Amtsschimmel mir zuwiehert, ob ich versetzt werde und wenn ja wohin es mich verschlägt. Und hoffen dass es nicht Ostwestfalen ist oder das Sauerland. Ich meine, das sind bestimmt wirklich hübsche Flecken Erde.
Aber ich will endlich in meine Wohnung einziehen.

Womit wir auch schon beim zweiten Thema und meinem Thema Nummer 1 momentan angelangt sind.
Die Renovierung dauert an (und dauert an, und dauert an...). Staub und Dreck. Welch ein Glück, dass Hotel Mami uns noch beherbergt und wir nicht gezwungen sind bereits einzuziehen.

Mittlerweile sieht man zwar einen kleinen Lichtschimmer am Horizont. Aber das ist alles wirklich mehr Arbeit als gedacht. Kein Wunder- bei nur einem Mann, der weiß, was er tut und Elektroleitungen von 1920, die eben nichts mehr tun und neu verlegt werden müssen.
Und die Tapeten! Reizwort des Jahres. Vor allem im Schlafzimmer hatte ich das Gefühl, seit Bau des Hauses hätten alle Mieter immer schön drüber tapeziert. Oh, noch eine Schicht Blümchentapete. Uh, diesmal was braunes. Und darunter Dreck. Dadrauf auch. Wenn die Tapete schon schwarz vor Schmutz ist- und das im Schlafzimmer!- hätte ich ja schon neu tapeziert.
Unsere Vormieterin nicht. Egal. Tapeten sind ab. Kapitel durch.

Das erste Zimmer ist auch schon fertig. Ist ja nicht so, dass gar nix passieren würde. Die Küche ist im Moment die Oase des Ziemlichfertigen. Zwar fehlt noch das ein oder andere Gerät oder Möbelstück.
Aber man fühlt sich schon wohl.

Und morgen wird das Wohnzimmer schon tapeziert. Es geht doch.
Und falls ich zwischendurch mal Zeit habe zu knipsen, zeige ich euch meine Küche sogar noch.

Bis dahin,
einen schönen *Herbstanfang**!

*Ironie an
** Ironie aus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen