Montag, 24. März 2014

Kochrezept: Schmorgurken mit Basmatireis

Hallo ihr Lieben,

ich musste mir meine Weisheitszähne entfernen lassen  und hatte einige Tage Spaß daran nichts Ordentliches essen zu können. Der Appetit kam aber schnell zurück. Schlimm genug. Deswegen habe ich mir direkt eine Liste mit Wunschgerichten gemacht. Darauf stand auch dieses leckere Gericht.

Geschmorte Gurken- klingt für die meisten etwas ungewöhnlich.
Probiert es aber unbedingt mal aus, es schmeckt herrlich, ist einfach, kalorienarm und günstig.

Das Rezept reicht für zwei Personen.



Zutaten:
  • 300 g Rinderhack
  • 1 mittelgroße Salatgurke, bzw. ca. 1 kg Schmorrgurken
  • 2 EL gehackter Dill
  • 1 Becher Schmand
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 gehackte Zwiebel
  • etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Senf
  • 150 g Basmatireis
  • evtl. Speisestärke zum Andicken

Zubereitung:
Ich nehme meistens Salatgurken für dieses Rezept, da sie einfacher erhältlich sind. Die Gurke schälen und das Kerngehäuse entfernen. Falls man das wässrige Kerngehäuse nicht entfernt, später etwas weniger Wasser für die Brühe nehmen. Gurke in kleine Würfel schneiden.



In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Hälft der Zwiebel glasig anbraten. Dann das Hack hinzufügen, salzen, pfeffern und krümelig anbraten, bis die Masse durchweg Farbe angenommen hat.


Das fertig gebratene Hack aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Dabei möglichst den Bratsaft in der Pfanne belassen.

Jetzt kann man hervorragend mit dem Reiskochen beginnen, dann sollte beides in etwa gleichzeitig fertig werden.

Nun die restliche Zwiebel glasig anbraten und die Gurkenwürfel hinzufügen. Salzen, pfeffern und ca. 1 TL Senf hinzufügen. Ca. 5 Minuten anbraten.

Mit der Brühe aufgießen, Deckel drauf und mit hoher Temperatur ca. 10 Minuten schmoren lassen.
Dann den Deckel entfernen und auf mittlerer Stufe ca. weitere 10 Minten weiterköcheln lassen bis die Gurken schön weich sind. Den Schmand hinzufügen und salzen, pfeffern und mit Senf abschmecken. Den Dill hinzufügen

Falls die Soße nicht sämig genug ist: Etwas Stärke mit Wasser anrühren, hinzufügen und gut aufkochen.

Dann das Hack zurück in die Pfanne geben und noch einmal heiß werden lassen.


Mit dem Reis auf Tellern anrichten und genießen.


...und hiernochmal druckfreundlich :)


Schmorgurken mit Basmatireis
für zwei Personen

Zutaten:
  • 300 g Rinderhack
  • 1 mittelgroße Salatgurke, bzw. ca. 1 kg Schmorrgurken
  • 2 EL gehackter Dill
  • 1 Becher Schmand
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 gehackte Zwiebel
  • etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Senf
  • 150 g Basmatireis
  • evtl. Speisestärke zum Andicken

Zubereitung:
Ich nehme meistens Salatgurken für dieses Rezept, da sie einfacher erhältlich sind. Die Gurke schälen und das Kerngehäuse entfernen. Falls man das wässrige Kerngehäuse nicht entfernt, später etwas weniger Wasser für die Brühe nehmen. Gurke in kleine Würfel schneiden.
In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Hälft der Zwiebel glasig anbraten. Dann das Hack hinzufügen, salzen, pfeffern und krümelig anbraten, bis die Masse durchweg Farbe angenommen hat.
Das fertig gebratene Hack aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Dabei möglichst den Bratsaft in der Pfanne belassen.

Jetzt kann man hervorragend mit dem Reiskochen beginnen, dann sollte beides in etwa gleichzeitig fertig werden.

Nun die restliche Zwiebel glasig anbraten und die Gurkenwürfel hinzufügen. Salzen, pfeffern und ca. 1 TL Senf hinzufügen. Ca. 5 Minuten anbraten.
Mit der Brühe aufgießen, Deckel drauf und mit hoher Temperatur ca. 10 Minuten schmoren lassen.
Dann den Deckel entfernen und auf mittlerer Stufe ca. weitere 10 Minten weiterköcheln lassen bis die Gurken schön weich sind. Den Schmand hinzufügen und salzen, pfeffern und mit Senf abschmecken. Den Dill hinzufügen

Falls die Soße nicht sämig genug ist: Etwas Stärke mit Wasser anrühren, hinzufügen und gut aufkochen.

Dann das Hack zurück in die Pfanne geben und noch einmal heiß werden lassen.
Mit dem Reis auf Tellern anrichten und genießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen