Sonntag, 7. Dezember 2014

In der Weihnachtsküche- 2. Advent- gebrannte Mandeln

Hallo ihr Lieben,

eine Adventsreihe am 2. Advent anzufangen ist ja schon irgendwie Käse. Aber ich war die kompletten letzten 1 1/2 Wochen von einer doofen Erkältung außer Gefecht gesetzt, sodass ich leider für den 1. Advent nix auf die Kette bekommen habe.

Dafür ist mein Rezept für den 2. Advent um so leckerer. Versprochen.

Es ist bereits früh dunkel. Wir ziehen uns warm an: dicke Strümpfe, lange Unterbuchse, ein Tanktop, ein T-Shirt, ein langärmliges Shirt und einen Pullover. Darüber ne Strickjacke und dann die Winterjacke, dicken Schal, Mützken und Handschuhe. Der Taschenwärmer ist griffbereit in der Jackentasche und los kann's gehen auf den Weihnachtsmarkt. Mit seinen tausend funkelnden Lichtern. Den gemütlichen Buden, dem Krimskrams, den man unbedingt haben muss. Und dann dieser Duft. Überall möchte man anhalten und sich den Bauch vollschlagen: Glühwein, Crepes, Würstchen, gebrannte Mandeln...
Kennen wir alle. Nur leider leider leider gibt es den Weihnachtsmarktaufschlag, der in null Komma nix den Geldbeutel leert.
Gerade bei gebrannten Mandeln habe ich schon tausend Mal die Nase kraus gezogen, als ich den Preis gesehen habe. Damit ich den Duft nicht mehr wahrnehme. Hilft aber nix. Und tausend Mal bin ich sabbernd an dem Stand vorbei gegangen und hatte schlechte Laune. Blöder Geiz. Blöde Mandelmafia.

Aaaaaber: Es geht auch günstiger. Und der gebrannte Mandelduft bleibt bei euch in der Küche und gehört nur euch ganz allein: Brennt euch eure Mandeln ganz einfach selbst!

Für eine Portion gebrannte Mandeln benötigt ihr:


  • 200 g Mandeln (ganz natürlich)
  • 200 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • eine Messerspitze Zimt
Das Wasser mit dem Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Die Mandeln hinzufügen und bei mittlerer Hitze so lange köcheln lassen, dass das Wasser komplett verdunstet ist (das dauert so ca. 15 Minuten). Dabei immer wieder gut rühren. Wenn der Zucker beginnt an den Mandeln zu kleben, heißt es: rühren, rühren, rühren. Den Vanillezucker mit dem Zimt vermischen und unter die Mandeln rühren bis auch diese Mischung an den Mandeln klebt.
Zum Auskühlen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kippen und verteilen.

Wer keinen Zimt mag, lässt ihn einfach weg. Ich finde es mit Zimt einfach weihnachtlicher, das mag ich sehr.

Guten Appetit, ihr Schleckermäulchen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen