Sonntag, 11. Januar 2015

Die Liebe zu den kleinen Dingen.

Hallo ihr Lieben,

die letzten Tage und Ereignisse haben mich sehr bewegt. Irgendwie fällt es mir sehr schwer einfach weiterzumachen.
Aber die Welt dreht sich unaufhörlich weiter. So war es schon immer. Gefallene Türme. Weiterleben. Strahlende Reaktoren. Weiterleben. Weil Aufgeben nicht in Frage kommt.
Lernen wir daraus? Wie machen wir weiter? Einfach wie zuvor?

Vielleicht rücken wir näher zusammen. Vielleicht werden wir dankbarer. Für die Dinge, die wir haben. Die Rechte, für die es sich zu kämpfen lohnt. Die Menschen, die wir lieben.

Als wir Muisje im letzten Sommer eingefangen haben, habe ich gesagt, ich fasse ihn niemals an. Heute klettert er mir auf dem Bauch herum. Dann ist er zufrieden und will gar nicht zurück in seinen Käfig. So einfach kann man ihn zufrieden stellen: etwa zu futtern und einen warmen Menschen zum klettern.
Vielleicht verbringe ich deswegen so gerne Zeit damit ihn zu beobachten und seine Öhrchen zu kraulen. Weil ich weiß, dass das für ihn sein kurzes Leben ist. So einfach. So kurz. So schnell vorbei.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag- oder Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag oder Samstag- egal wann ihr das hier lest. Macht das beste aus eurem Tag.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen