Sonntag, 15. März 2015

Trari, trara, der Lenz ist da (irgendwo. Ganz bestimmt.)

Einen wunderschönen Sonntag, ihr Lieben!

Ja, ich lebe noch. Auch wenn ich momentan hier und auf Instagram etwas abstinent bin. Gründe dafür gibt es wieder mal viele.

Dazu gehört auch zugegebener Maßen ein Mangel an Ideen und Motiven. Ich hänge zwischen Winter und Frühling fest und habe dann, wenn die Sonne mal rauskommt und nach Frühling schreit, meistens einfach keine Zeit meine Kamera zu schnappen und loszuziehen. So ist das halt, wenn man feste Arbeitszeiten hat ;)

Heute gibt's deshalb eine Ladung Frühlingsdeko. Ich bin unbedingt ein Fan von natürlicher Deko, hellen Tönen und weißer Keramik.
Eigentlich stehen noch einige DIY-Projekte für den Frühling auf meiner Agenda... Mal schauen, ob ich für diese bald endlich Zeit finde...


Kleine Vasen sind immer schön. Ob nun mit oder ohne Inhalt. Diese beiden hübschen rosa Väschen sind von Depot, der Keramikschmetterling und die Holzschmetterlinge auch. Die kleine grüne Vase habe ich vor einiger Zeit bei Ikea gekauft.




Under the dome ist auch Frühling. Mein Dekobrett sollte eigentlich ein Bücherbrett werden. Aber die Bücher wurden erfolgreich in den Schrank verbannt.
Bilderrahmen: Ikea
Eimer: Action
Kuppel, Schmetterlinge, Zweig: Depot
Vase: Hema 


Die "Käsehaube" ist mein Ganzjahresbegleiter. Ich mag es einfach sehr neue Objekte darunter in Szene zu setzen. Je nach Jahreszeit mit Blumen, Blättern, Streuschnee. Kleine Veränderungen können eben viel ausmachen.


Ein Liedtext, der mir immer im Frühling durch den Kopf schwirrt. Aus einem Werbesong für einen Reinigungstuchhersteller xD Kennt den zufällig noch jemand?




Ich sag es immer wieder: Gurkengläser sind Alleskönner. Deswegen quillt unsere Vorratskammer über vor lauter leeren Gläsern. Kann man ja immer mal gebrauchen. Erde rein, Blumenzwiebel rein, gießen und sprießen lassen. Die Hyazinthe wuchs leider ziemlich schnell ziemlich hoch, sodass sie bald den Kopf hängen ließ. 





Im Flur ist's puristisch. Weiße Keramikvasen haben es mir sehr angetan. Links: DM, Mitte: Ikea, rechts: Depot

Die Schlüsselschale ist ein DIY. Anleitungen für Schalen aus Schallplatten findet ihr zahlreich im Netz, einfach mal suchen.


Es dominieren also helle Farben, Schmetterlinge und Vasen meine Frühlingsdeko. Ein absolutes Muss sind auch ständig frische Schnittblumen (deswegen ja auch der ganze Vasenwahn).
Zu Ostern wird's noch ein wenig eiriger, aber dieser Osterhasen- Hühnerkitsch ist mal so gar nicht meins.

Macht es euch gemütlich. Hier regnet es, aber ich mache mir einfach Frühling im Herzen.

P.S:: Es wird Zeit, dass ich mich näher mit Belichtung, Weißabgleich und so weiter beschäftige. Ich bin einfach NIE zufrieden mit meinen Bildern. Habe mir ein Buch zur Foodfotografie angeschafft und hoffe, dass es mich auch grundsätzlich in einigen Punkten weiterbringt. Wenn ich also jetzt wieder eine Zeit nichts neues poste, liegt das an harter Theoriepaukerei ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen